Inga Hanka | Podcast #19 – „Liebe ist die stärkste Kraft der Welt“ – Was Irina Held durch ihre Brustkrebserkrankung über die LIebe gelernt hat.
16610
post-template-default,single,single-post,postid-16610,single-format-standard,cookies-not-set,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Podcast #19 – „Liebe ist die stärkste Kraft der Welt“ – Was Irina Held durch ihre Brustkrebserkrankung über die LIebe gelernt hat.

Irina Held erzählt uns heute ihre ganz eigene Liebesgeschichte. und ich Spoiler schon mal – es ist eine krasse Geschichte. Eine sehr extreme Geschichte.

Sie beginnt mit dem Gegenteil von Liebe – sie beginnt mit Selbsthass. Irina hat sich als junge Frau in einer Esstörung auf nur 39 Kilo runtergehungert. Sie befand sich in einer Beziehung die man gemeinhin als zerstörerisch bezeichnen würde. Es ist ihr gelungen sich da auszuarbeiten – und vor allem auch die Beziehung zu „drehen“, aber das erzählt sie uns gleich selbst, doch jetzt steht sie seit Anfang des Jahres vor einer neuen Herausforderung:

Irina ist heute 33 Jahre alt, Mutter von drei Kindern und war Anfang diese Jahres grade dabei sich eine Selbstständigkeit als Ayurveda Beraterin aufzubauen als sie eine Diagnose bekam, die sie dazu zwang allen Pläne aufzugeben: Irina hat Brustkrebs. Sie ist grade mitten in der Chemotherapie, die Op bei der ihr eine Brust abgenommen wird hat sie noch vor sich … und trotzdem sieht sie ihre Krankheit als fast schon  logischen Schritt ihres Lebens und sie begegnet ihr mit einer Selbstverständlichkeit und einem Pragmatismus der mich nachhaltig beeindruckt hat.

Irina befindet sich auf einem so klaren Weg der Selbstliebe und Selbstannahme und sie nimmt uns mit in ihre Art das Leben zu sehen, von dem wir uns glaube ich alle inspirieren lassen können.

Sie erzählt uns

  • wie es ihr gelungen ist sich aus einem Zustand von absolutem Selbsthass herauszuarbeiten und sich selbst anzunehmen
  • wie die Liebe zu sich selbst auch die Liebe zu ihrem Mann ermöglicht hat
  • warum sie der festen Überzeugung ist, das die Liebe sie heilen wird
  • Was sie in ihrem Leben verändert hat, seitdem mit der Diagnose Brustkrebs auch ein ganz anderes Bewusstsein für den Tod in ihr Leben gekommen ist

 

No Comments

Post A Comment